Come IN NEWS

Unser ComeIN-Videoclip

COME_IN_VideoclipUm die Jugendgruppe noch bekannter zu machen, haben wir zum Jahreswechsel 2012/2013 in einem
O2-ThinkBig-Projekt einen eigenen ComeIN-Werbeclip erstellt. Über ThinkBig bekamen wir 400 Euro Projektförderung, mit der wir den Spot auf der Videowand an der Kreuzung Breiter Weg / Ernst-Reuter-Allee buchen konnten. Dort lief er fast ein Jahr und damit viel länger, als gebucht.

Ursprünglich war der Clip als Werbung im Kino gedacht, aber das war dann doch zu teuer. Immerhin ging er auch an den Offenen Kanal Magdeburg als “Zwischendrin-Werbespot”

<<HIER GEHTS ZUM FILM>>

 

Aktion Zehn: Unsere Videobotschaft zur Kampagne

Aktion_10Mit der Aktion Zehn haben Peter Plate (Rosenstolz) und Carolina Brigge eine Aktion ins Leben gerufen, mit der einerseits LesBiSchwule Selbsthilfegruppen in Rußland unterstützt werden, andererseits ein Bewusstsein in Deutschland dafür geschaffen wird, wie schlimm eigentlich die Lage für Schwule, Lesben und Bisexuelle in Rußland ist. Für letzteres Ziel wurde die Videoaktion ins Leben gerufen, in der möglichst viele Menschen vor der Kamera den Satz “Acht, Neun, Zehn – Gleiche Rechte für alle. Auch in Rußland” sagen. Der in ComeIN gedrehte Clip wurde noch um Outtakes erweitert.
Ein Film von COME IN
 
 
 

Unser Kurzfilm: “Du Schwuchtel”

Copyright © COME IN
Copyright © COME IN & queerblick

Am 23. und 24. November 2013 war Falk Steinborn vom Verein Queerblick bei uns und hat einen Kurzfilm-Workshop durchgeführt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bekamen wir an einem Beispiel zu sehen, aus welchen Elementen ein Kurzfilm besteht und wie er aufgebaut ist. Anschließend ging es an die Ideenfindung: Viele Einfälle wurden eingeworfen, mögliche Drehorte, Themen und Konflikte aufgeschrieben und viel diskutiert. Unser größtes Problem: Zu wenige Schauspieler. Wir mussten also eine Handlung finden, die mit möglichst wenig Menschen auskommt.

Nach dem Mittagessen am Samstag konnten wir uns auf einen Handlungsstrang einigen und so ging es los zum Filmdreh, der nicht nur den Samstagabend ausfüllte, sondern auch am Sonntag noch bis in den Nachmittag hinein reichte. Zum Abschluss fanden wir uns wieder im LSVD ein, wo wir einen Grobschnitt vornahmen. Den Rest erledigte Falk dann die Woche darauf selbst.

Vom Ergebnis könnt ihr euch hier Überzeugen: Herausgekommen ist der Kurzfilm “Du Schwuchtel” der mit Absicht zwar sehr düster gewesen ist, was aber nicht heißen soll, dass wir beim Dreh keinen Spaß hatten. Wir haben viel gelacht, gelernt,erlebt und uns außerdem über Zufälle gefreut – denn wie wahrscheinlich ist es, dass mitten beim Filmdreh ein waschechter Gerichtsmediziner vorbei kommt und neben dem Hinweis zu geben, wie eine vom Kirchturm gestürzte Leiche wirklich aussieht, spontan auch noch mitspielt?

Nun wünschen wir euch viel Spaß beim Ansehen! Und wer weiß, vielleicht drehen wir irgendwann unseren nächsten Kurzfilm…

Ein Film von queerblick

Queerblick

 

Filmtipp: Was ist Homophobie?

COME_IN_FilmtippWas hat es für Auswirkungen, wenn man bestimmte Personen anders, also schlechter behandelt, negativ beurteilt und als unerwünscht dastehen lässt? Wie geht es Menschen, die diskriminiert werden? Das Video der Bundeszentrale für politische Bildung wirbt für Verständnis und um Akzeptanz für alles, was “anders” erscheint. Es erklärt gut und anschaulich und ist daher bestens zum Weiterteilen geeignet. Schaut mal rein:

Ein Film der Bundeszentrale für politische Bildung

Logo_bpb